Application-Aware Backup und Replikation

Beim Sichern von VMs auf denen Applikationen oder Datenbanken wie Microsoft Exchange, Active Directory, SQL Server und ähnliche Anwendungen laufen, ist es wichtig sicherzustellen, dass der Datenstand innerhalb dieser Applikationen konsistent gesichert wird. Das ist deshalb so wichtig, weil Teile der Daten zum Zeitpunkt der Sicherung noch im Memory ausgelagert sein könnten oder manche Transaktionen noch nicht vollständig durchgeführt wurden. Wenn keine zusätzlichen Schritte unternommen werden damit der Memory auf Disk geschrieben wird, und die I/O Operations abgeschlossen werden, hätte man nur ein crash-consistent Backup, entspräche das dem Zustand nach einer plötzlichen Serverabschaltung oder Absturz. Die meisten Applikationen haben zwar Mechanismen um auch mit solchen Fällen umgehen zu können, aber es erfordert meist manuelles Nacharbeiten und birgt immer ein Risiko von Datenverlust in sich.

Um die Konsistenz der gesicherten Daten sicherzustellen ermöglichen bietet NAKIVO Backup & Replication die Funktionalität eines Application-aware Modus für Backup und Replikation, dieser ist standardmäßig für alle Backup und Replikations-Jobs verfügbar. Das bedeutet, dass alle Ihre Sicherungen und Replikas immer über einen konsistenten Datenstand verfügen, ohne dass von Ihrer Seite besondere Schritte gesetzt werden müssen. Dadurch können nicht nur VMs sofort mit vollständigem und konsistentem Stand wiederhergestellt werden, sondern Sie können auch Microsoft Exchange Objekte, wie z.B. E-Mails, und Active Directory Objekte, z.B. einzelne User, direkt vom komprimierten und deduplizierten Backup-Repository zurückholen.

Wie funktioniert Application-Aware Backup?

Bei Windows-basierenden VMs wird der VMWare quiescing Mechanismus verwendet um konsistente Sicherungen und Replikationen durchzuführen. Wenn eine Sicherung oder eine Replikation gestartet wird, wird von NAKIVO Backup & Replication über die VMware vSphere Schnittstelle ein Snapshot angefordert, dabei wird vorher über das Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) über die VMWare Tools die zu sichernde Maschine aufgefordert, den Memory-Inhalt auf Disk zu schreiben, und die I/O Operationen kurz anzuhalten. Sobald das geschehen ist, wird der vSphere Schnittstelle mitgeteilt, dass der Snapshot jetzt durchgeführt werden kann. Dadurch wird die Konsistenz der Daten sichergestellt.

Während der Snapshot erzeugt wird, können Applikationen und Datenbanken weiterlaufen, alle Änderungen werden in den Memory geschrieben, es kommt also zu keiner Downtime. Wenn der Snapshot abgeschlossen wurde, wird wieder das VSS Service angestossen und die Applikationen werden informiert, dass sie ihre Daten wieder auf Disk schreiben können, die Maschine setzt also ihren normalen Betrieb fort. NAKIVO Backup & Replication liest nun die Daten vom Snapshot und schickt sie ins Backup-Repository oder zu einem anderen DR Server. Sobald die Sicherung abgeschlossen ist wird der Snapshot entfernt. Durch diesen Mechanismus ist die Sicherung konsistent, und die Funktionalität der Anwendungen und Datenbanken bleiben während der Sicherung aufrecht.

Für den Fall, dass ihre Anwendung nicht mit VSS kompatibel ist oder unter Linux läuft, können Sie durch die Möglichkeit eigene pree-freeze und post-thaw Scripts auszuführen besondere Vorkehrungen treffen um die Integrität Ihrer Daten sicherzustellen. Ein pre-freeze Script wird ausgeführt bevor der Snapshot durchgeführt wird, das post-thaw Script wird ausgeführt, sobald der Snapshot abgeschlossen wurde.